Archivierter Artikel vom 20.03.2010, 21:04 Uhr
Birmingham

Deutsche Turnerinnen nach Sturz chancenlos

Ohne Gesamtresultat haben die deutschen Turnerinnen den Länderkampf gegen Gastgeber Großbritannien und Rumänien in Lilleshall bei Birmingham abgeschlossen.

Grund war die Verletzung der Tübingerin Marie-Sophie Hindermann, die am Vortag beim Sprung gestürzt war und wegen des Verdachts auf eine leichte Gehirnerschütterung geschont wurde. Chef-Trainerin Ulla Koch hatte daher nicht mehr genug Turnerinnen für eine Mannschaftswertung.

Sieger des Länderkampfs wurde Rumänien mit 221,85 Punkten vor Großbritannien (221,60). Punktbeste Einzelturnerin war die Rumänin Diana Chelaru mit 56,80 Punkten. Als beste Deutsche wurde die Mannheimerin Elisabeth Seitz (54,10) Fünfte. Das deutsche Team war in England ohne die Kölnerin Oksana Chusovitina und Maike Roll aus Söllingen angetreten.