Archivierter Artikel vom 18.04.2011, 16:22 Uhr

Deutsche setzen auf Zärtlichkeit statt Sex

München/Baierbrunn (dpa) – Kuscheln statt Sex: Für zwei Drittel aller Deutschen stehen Zärtlichkeit und gute Gespräche in einer Beziehung an erster Stelle. Diese Gesten der Zuneigung hätten die Sexualität von der Wichtigkeit her verdrängt, ergab eine Umfrage im Auftrag der «Apotheken-Umschau».

Ganz ohne Prickeln geht es aber doch nicht. Für mehr als die Hälfte der Befragten ist Erotik weiter wesentlicher Bestandteil ihrer Partnerschaft, vor allem für die Männer. Dabei gilt: Je länger eine Beziehung dauert, desto intensiver und schöner sei das sinnliche Beisammensein.

Die GfK Marktforschung Nürnberg hatte für die Umfrage 2028 Bundesbürger befragt, davon 1330 Frauen und Männer in einer festen Partnerschaft.