40.000
  • Startseite
  • » Deutsche Ruderer lehnen WM-Pläne der FISA ab
  • Aus unserem Archiv
    Düsseldorf

    Deutsche Ruderer lehnen WM-Pläne der FISA ab

    Die deutschen Ruderer wehren sich aus Sorge um schwindende TV-Präsenz gegen Bestrebungen des Weltverbandes FISA, den WM-Ablauf zu ändern. Anders als bisher sollen die Endläufe bei künftigen Titelkämpfen nicht nur an zwei oder drei, sondern an vier Tagen stattfinden.

    So sieht der Wettkampfplan für die olympische Regatta 2012 in Eton vor, dass das Achter-Finale bereits am Donnerstag ausgetragen wird. Dieses Modell soll bei den Weltmeisterschaften 2011 in Bled (28. August bis 4. September) erstmals getestet werden.

    «Uns wäre es lieber, wenn die Finals in komprimierterer Form ausgetragen werden. Zudem sind wir der Meinung, dass der Achter-Endlauf als Höhepunkt an das Ende der Regatta gehört», sagte Oliver Palme, TV-Koordinator des Deutschen Ruderverbandes (DRV). Bis zum Jahr 2010 fanden die 14 WM-Finalläufe in den olympischen Klassen nur samstags und sonntags statt. Ein Start des in Deutschland populären Achters am Sonntag erleichterte dem DRV die Verhandlungen um TV-Übertragungen.

    Bei den Olympischen Spielen von London soll die Regatta mit dem Rennen im Vierer ohne Steuermann zu Ende gehen. Diese Bootsklasse genießt in der Ruder-Nation England traditionell das größte Ansehen. Die Endläufe im Einer sind wie bisher für den Samstag vorgesehen.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst
    Martin Boldt
    0261/892267

    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Montag

    5°C - 7°C
    Dienstag

    8°C - 9°C
    Mittwoch

    8°C - 13°C
    Donnerstag

    6°C - 12°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    RTL-Dschungelcamp

    Am Freitag, den 19. Januar, startet eine neue Staffel des RTL-„Dschungelcamps“. Schauen Sie sich die Sendungen an?

    UMFRAGE
    Brauchen wir ein Alkoholverbot bei Karnevalsumzügen?

    In den vergangenen Jahren ist es bei Karnevalsumzügen in der Region immer wieder zu teils unschönen Szenen mit stark alkoholisierten jungen Menschen gekommen. Sollte ein grundsätzliches Alkoholverbot ausgesprochen werden, um das Problem zu lösen?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!