40.000
Aus unserem Archiv
Beirut

Deutsche Marine hilft nach Absturz nahe Beirut

Die deutsche Marine beteiligt sich an der Rettungsaktion vor der libanesischen Küste. Am frühen Morgen war kurz nach dem Start in Beirut eine Boeing 737 ins Meer gestürzt. Bislang konnte niemand der 90 Menschen an Bord lebend gerettet werden. In ersten Meldungen war von sieben Überlebenden die Rede. Die Schiffe «Mosel» und «Laboe» halten sich im Rahmen der UNIFIL-Mission vor der Küste des Libanon auf. Die Maschine der Ethiopian Airlines wollte von Beirut aus nach Addis Abeba in Äthiopien fliegen.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Mittwoch

-5°C - 1°C
Donnerstag

-5°C - -1°C
Freitag

-1°C - 0°C
Samstag

1°C - 4°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Mittwoch

-5°C - 1°C
Donnerstag

-5°C - -1°C
Freitag

-1°C - 0°C
Samstag

1°C - 4°C
UMFRAGE
Tempolimit 130

Aus Umweltschutzgründen überlegt eine Kommission, das Tempo auf deutschen Straßen auf 130 km/h zu begrenzen. Ist das sinnvoll?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onlinerin vom Dienst

Celina de Cuveland

0157/86301747

Kontakt per Mail

Fragen zum Abo: 0261/98362000

Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!