Archivierter Artikel vom 27.06.2010, 16:44 Uhr
Essen

Deutsche Hockey-Damen verpassen Turniersieg

Die deutschen Hockey-Damen sind beim Vier-Nationen-Turnier in Essen knapp am Sieg vorbeigeschrammt. Die Auswahl von Bundestrainer Michael Behrmann verpasste mit dem 1:1 (0:0) im letzten Turnierspiel gegen Australien den zum Gesamterfolg nötigen Sieg.

Damit mussten sich die Gastgeberinnen, die in den beiden Partien zuvor gegen Indien 3:3 und Irland 3:1 gespielt hatten, mit dem zweiten Platz hinter Turniersieger Australien zufriedengeben. Dritter wurde Indien vor den sieglosen Irländerinnen.

Den deutschen Damen fehlten zehn Sekunden zum Turniersieg. In der 43. Minute hatte die Berlinerin Katharina Otte den Vize-Europameister in Führung gebracht. Erst zehn Sekunden vor Spielende bescherte Ashley Nelson den «Hockeyroos» nach einer langen Ecke, bei der die Deutschen nicht gut standen, den Ausgleich.

«Wenn man den Spielverlauf sieht und die neun Ecken der Australierinnen, dann ist das Remis am Ende sicher verdient. Aber es ist natürlich ärgerlich, dass das so wenige Sekunden vor Ende passiert», sagte Behrmann, der für sein Team am Donnerstag noch mal ein regionales Stützpunkttraining angesetzt hat, ehe es dann in der übernächsten Woche zur Champions Trophy nach Nottingham geht. «Die werden wir mit dem gleichen Kader bestreiten wie hier das Turnier in Essen», erklärte der Bundestrainer.