Archivierter Artikel vom 29.07.2012, 22:40 Uhr

Deutsche Freistilstaffel Sechster – Franzosen vorn

Eine Medaille war Die deutsche Freistilstaffel der Männer ist in London über 4 x 100 Meter auf Platz sechs geschwommen. Benjamin Starke, Markus Deibler, Christoph Fildebrandt und Marco Di Carli schlugen in London nach 3:13,52 Minuten an.

Schlussspurt
Die Franzosen schnappen dem Favorit USA die Goldmedaille auf den letzten Metern weg.
Foto: Hannibal – DPA

Damit blieb das DSV-Quartett nur eine Hundertstelsekunde über dem deutschen Rekord aus dem Vorlauf am Vormittag. Olympiasieger wurde nach einem packenden Rennen Europameister Frankreich in 3:09,93 Minuten vor den geschlagenen Amerikanern, die mit den Topstars Ryan Lochte und Michael Phelps nach 3:10,38 anschlugen. Bronze ging an Russland in 3:11,41 Minuten.