Deutsche Eishockey-Cracks verpassen WM-Halbfinale

Bratislava (dpa). Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft ist bei der Weltmeisterschaft in der Slowakei vorzeitig ausgeschieden. Das Team von Bundestrainer Uwe Krupp verlor im Viertelfinale gegen den achtmaligen Weltmeister Schweden mit 2:5 und verpasste damit den zweiten Halbfinaleinzug nacheinander. Tore von Alexander Barta und Michael Wolf waren zu wenig. Schweden erreichte zum elften Mal in Serie ein WM-Halbfinale und trifft wie schon 2010 am Freitag auf Titelverteidiger Tschechien.