Whistler

Deutsche Doppelsitzer mit Rückstand im ersten Training

Die deutschen Doppelsitzer haben beim ersten Training für das Olympia-Rennen keinen Spitzenplatz erreicht.

Die Olympiasieger von 2002, Patric Leitner und Alexander Resch, kamen bei den ersten beiden Trainingsläufen auf dem stark verkürzten Hochgeschwindigkeitskurs von Whistler nur auf die Ränge 8 und 14. Die Olympia-Zweiten André Florschütz und Torsten Wustlich landeten immerhin auf den Rängen 7 und 4. Die besten Zeiten legten die Letten Andris und Juris Sics sowie die Österreicher Andreas und Wolfgang Linger vor. Die deutschen Doppel gehen dennoch mit guten Medaillenchancen ins Olympia-Rennen.