40.000
Aus unserem Archiv
Bamberg

Deutsche Basketballer starten mit Niederlage

dpa

Die deutschen Basketballer sind mit einer klaren Niederlage in den Supercup gestartet. Ohne NBA-Prof Dirk Nowitzki, der in diesem Sommer erneut eine Pause im Nationalteam einlegt, unterlag die Mannschaft von Bundestrainer Dirk Bauermann in Bamberg gegen Kroatien mit 67:79 (30:36).

Verloren
Der Kroate Roko Leni Ukic verstellt Demond Greene (l) einen Passweg.

Bester Werfer in der Auswahl des Deutschen Basketball Bundes (DBB), die im zweiten Spiel des traditionellen Vier-Nationen-Turniers auf Litauen trifft, war vor 4200 Zuschauern in der JAKO-Arena der Bonner Tim Ohlbrecht mit 13 Punkten. Litauen setzte sich in der zweiten Partie des Tages gegen WM-Gastgeber Türkei knapp mit 80:77 (38:34) durch.

«Die Niederlage ist absolut kein Beinbruch. Es ist ein langer und manchmal steiniger Prozess, wenn man eine Mannschaft hat, die sich im Aufbau befindet», sagte Bauermann nach der Pleite gegen den Supercup- Titelverteidiger.

Zwei Wochen vor Beginn der Weltmeisterschaft in der Türkei (28. August bis 12. September) offenbarten die deutschen Korbjäger noch viele Schwächen. Vor allem in der Defensive fehlte es den Hausherren an der nötigen Aggressivität, um die robusten, aber keineswegs übermächtigen Kroaten zu stoppen. Auch offensiv blieb vieles Stückwerk. Außer Ohlbrecht traf kein Akteur zweistellig.

Dabei war die DBB-Auswahl furios gestartet. Angetrieben vom starken Ohlbrecht (7 Zähler im ersten Viertel) setzten sich die Gastgeber schnell deutlich ab und führten Mitte des ersten Abschnitts mit 15 Punkten (23:8). Bauermann baute zunächst auf Steffen Hamann, Demond Greene, Ohlbrecht, Robin Benzing und Tibor Pleiß.

Doch als die Anfangsfünf das Parkett verließ, riss im deutschen Team der Faden. Die Kroaten, gegen die Deutschland bereits beim Vorbereitungsturnier auf Zypern vor einer Woche knapp verloren hatte, drehten die Partie mit 15 Punkten in Serie. Erst als Bauermann seine vermeintliche Stammformation aufs Feld zurückschickte, fing sich die DBB-Equipe wieder. Dennoch führten die Kroaten zur Pause mit 36:30.

«Wir sind eben ein junges Team, dass ab und zu noch solche Aussetzer hat. Daraus müssen wir lernen», sagte Ohlbrecht. Nach dem Seitenwechsel spielten die deutschen Korbjäger zwar wieder etwas konzentrierter, an den Schwung der starken Anfangsphase konnten sie aber nicht mehr anknüpfen.

Bauermann verzichtete gegen die Kroaten auf Jan-Hendrik Jagla und Philipp Schwethelm. Bis zum WM-Start gegen Argentinien in 14 Tagen muss der Nationalcoach noch zwei Spieler aus seinem derzeit 14 Akteure umfassenden Kader streichen. «Das wird eine verdammt schwere Entscheidung», sagte Bauermann, der vor dem Spiel gegen Litauen um Elias Harris bangt. Der Shootingstar des vergangenen Sommers zog sich eine Schulterverletzung zu.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Freitag

1°C - 10°C
Samstag

-1°C - 9°C
Sonntag

1°C - 6°C
Montag

1°C - 5°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Freitag

2°C - 10°C
Samstag

-1°C - 9°C
Sonntag

1°C - 6°C
Montag

1°C - 5°C
UMFRAGE
Schnörzen, Dotzen oder Gribschen - Wer tut's noch?

Nach dem Martinszug ziehen die Laternenkinder mit ihren Eltern nochmal los. Sie klingeln an Haustüren, singen Martinslieder und bekommen dafür Mandarinen, Nüsse oder Süßigkeiten. Dieser Brauch heißt je nach Region Schnörzen, Dotzen oder Gribschen. Aber gibt es diese Tradition überhaupt noch?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Jochen Magnus 
0261/892-330 

Kontakt per Mail 
Fragen zum Abo: 
0261/9836-2000 

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!