Deutsche Bank will Ratingdrohung nicht überbewerten

Frankfurt/Main (dpa). Eine Herabstufung der deutschen Topbonität sollte nach Einschätzung der Deutschen Bank nicht überbewertet werden. Ein Rückgang von «Triple-A» auf «AA+» wäre das nicht der Untergang des Abendlandes, sagte Chefanlagestratege Ulrich Stephan. Es ist aber ein Signal – deswegen sei es wichtig, daran zu arbeiten, dass es nicht dazu kommt. Die Ratingagentur Standard & Poor's hatte mitgeteilt, sie stelle wegen der Eurokrise die Kreditwürdigkeit von 15 Staaten der Währungsunion unter verschärfte Beobachtung.