Der Winter schlägt überall in Europa zu

Freiburg (dpa). Heftige Unwetter und starker Regen haben in Europa mehrere Menschen das Leben gekostet. In Freiburg wurde ein Mann vom Hochwasser der Dreisam mitgerissen. Er ist wahrscheinlich tot. In Portugal wurden bei einem Wirbelsturm mindestens 40 Menschen verletzt. In Spanien riss ein Fluss ein Auto mit, in Italien erschlug ein fallender Baum eine Polizistin. In Polen stieg die Zahl der Kältetoten weiter. In Paris gab es ein Schneechaos. Der Eiffelturm wurde für Besucher geschlossen, Busse verkehrten kaum noch.