Archivierter Artikel vom 05.07.2011, 12:34 Uhr

Der Wahlmodus bei der Olympia-Abstimmung für 2018

Durban (dpa). In der ersten Wahlrunde scheidet der Kandidat mit den wenigsten Stimmen aus. Sollte ein Bewerber bereits in der ersten Runde die absolute Mehrheit erhalten, ist er der Sieger und die Abstimmung beendet.

Als letzter Olympia-Gastgeber hatte sich Salt Lake City (2000) bereits im ersten Wahlgang durchgesetzt. In der zweiten Wahlrunde gewinnt die Stadt mit den meisten Stimmen. Bei Stimmengleichheit entscheidet IOC-Präsident Jacques Rogge. Der Belgier gibt den Gastgeber der Olympischen Winterspiele 2018 in der Verkündungszeremonie bekannt, die um 17.00 Uhr beginnt.

Von den 110 Mitgliedern stimmen im ersten Wahlgang nach derzeitigem Stand maximal 96 Mitglieder ab. Die endgültige Teilnehmerzahl wird an diesem Mittwoch bekanntgegeben.