Archivierter Artikel vom 09.08.2011, 16:30 Uhr

Der Fußball-Klassiker Deutschland – Brasilien

Stuttgart (dpa). Die wichtigsten Fakten zum Fußball-Länderspiel Deutschland – Brasilien:

GÖTZE SPIELT ÖZIL: Shootingstar Mario Götze (19) bekommt bei seinem Start-Debüt gleich die zentrale Mittelfeldrolle anvertraut. Auf Mesut Özil und Sami Khedira hat Bundestrainer Joachim Löw verzichtet.

BOATENG FIT: Die Bänderzerrung im rechten Knöchel soll den Einsatz des Münchners nicht verhindern. Löw sieht Jérôme Boateng nach dem Wechsel zu Bayern als Kandidat für die Innenverteidigung.

AUS DEM VOLLEN: Alle 22 eingeladene Spieler sind einsatzbereit. Löw will möglichst alle sechs Wechsel ausschöpfen.

AUSVERKAUFT: Es ist das erste Länderspiel in der neu gestalteten Stuttgarter Arena. Mit 54 767 Zuschauern ist das Stadion ausverkauft. Zum 30. Mal gastiert die Nationalmannschaft in Stuttgart.

AUS IM STREIT: Für den Bundestrainer ist das Kapitel Michael Ballack endgültig beendet. «Es gibt von mir auch nichts mehr zu sagen», betonte Löw.

HERAUSFORDERUNG: «Ziel ist es, bei der Europameisterschaft perfekten Fußball zu spielen und jede Mannschaft zu schlagen», gab Bastian Schweinsteiger gleich zum Saisonauftakt als Linie vor.

UNBEEINDRUCKT: Keine Sorgen um Bayern-Keeper Neuer nach dem Fehlgriff zum Bundesligastart. «Manuel Neuer ist ein sehr stabiler Charakter», berichtete Clubkollege Schweinsteiger.