40.000
Aus unserem Archiv
Valencia

Der aktuelle Fahrermarkt der Formel 1

Nur noch bei zwei Formel-1-Teams ist ein Cockpit für die kommende Saison frei. Renault stellte den Russen Witali Petrow als zweiten Stammpiloten vor.

Damit suchen nur noch die Neulinge Campos und USF1 je einen Fahrer. Die Deutsche Presse-Agentur dpa dokumentiert den Stand auf dem Fahrermarkt.

Suche abgeschlossen:

Mercedes Grand Prix: Die Schwaben landeten den Sensations-Coup mit Michael Schumacher. Nico Rosberg ist der zweite Neuzugang.

McLaren-Mercedes: Weltmeister Jenson Button kommt mit Startnummer 1. Lewis Hamilton hat Vertrag bis 2012. Heikki Kovalainen ging zu Lotus.

Ferrari: Fernando Alonso wurde von Renault verpflichtet. Felipe Massa darf bleiben. Kimi Räikkönen wurde abgeschoben, er fährt Rallye-WM.

Red Bull: Sebastian Vettel ist bis 2011 gebunden, Option auf ein weiteres Jahr. Auch Mark Webber darf weiter fahren.

Williams: Routinier Rubens Barrichello und Debütant Nico Hülkenberg ersetzen Rosberg und Kazuki Nakajima.

Sauber: Pedro de la Rosa soll mit seiner Erfahrung dem Team und dem jungen Japaner Kamui Kobayashi helfen.

Renault: Robert Kubica kommt von BMW-Sauber als Alonso-Nachfolger. Romain Grosjean wird durch Witali Petrow ersetzt.

Force India: Adrian Sutil und Vitantonio Liuzzi werden auch 2010 für das Team fahren.

Lotus: Routinier Jarno Trulli, zuletzt Toyota, und Kovalainen steigen in die Cockpits des Neueinsteigers aus Malaysia ein.

Virgin: Der bisherige Toyota-Pilot Timo Glock soll den Neuling auf Touren bringen. Partner ist der Brasilianer Lucas di Grassi.

Toro Rosso: Sebastién Buemi und Jaime Alguersuari bleiben.

Noch ein Platz frei:

Campos Meta: Bruno Senna, Neffe des 1994 tödlich verunglückten Ayrton Senna, kommt zum Nulltarif. Cockpit zwei ist noch völlig offen.

USF1: José María López aus Argentinien ist fix. Ex-Champion Jacques Villeneuve gilt als einer der Kandidaten für das zweite Cockpit.

epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
UMFRAGE
Soll Idar-Oberstein sich um die Landesgartenschau 2026 bewerben?

Viele Leerstände, Bevölkerungsschwund und finanzielle Schwierigkeiten: Idar-Oberstein hat mit vielen strukturellen Problemen zu kämpfen. Jetzt liegt ein Vorschlag auf dem Tisch, wonach die Stadt sich um die Landesgartenschau 2026 bewerben soll.

Das Wetter in der Region
Montag

10°C - 24°C
Dienstag

11°C - 21°C
Mittwoch

8°C - 20°C
Donnerstag

5°C - 16°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!