40.000
Aus unserem Archiv
Bochum

Depressive haben ein höheres Risiko für Diabetes

dpa/tmn

Depressive haben ein höheres Risiko, an Diabetes Typ 2 zu erkranken. Denn die Krankheit verstärkt die Risikofaktoren Übergewicht und Bewegungsmangel. Darauf weist die Deutsche Diabetes-Gesellschaft (DDG) in Bochum hin.

Diabetes
Einige Diabetes-Risikofaktoren werden von einer Depression verstärkt. Andersrum kann Diabetes auch fördern, an einer Depression zu erkranken. (Bild: dpa)

Depressive Störungen können zudem zu einem stressbedingten Anstieg der Kortisolwerte im Blut führen. Dieses Hormon fördert zugleich die Insulinresistenz, so dass der Zucker aus dem Blut nicht ausreichend in die Körperzellen eingebaut werden kann (Diabetes Typ 2). Menschen mit Depressionen sollten sich deshalb gezielt auf diese Diabetesform untersuchen lassen.

Im Vergleich zu Diabetikern ohne Depressionen leiden depressive Diabetiker elfmal häufiger an Komplikationen an den kleinen Blutgefäßen. Die Gefahr von Schädigungen an den großen Gefäßen, die zu einem Herzinfarkt führen können, ist um das 2,5-Fache erhöht.

Laut DDG kann aber auch eine bestehende Diabetes-Erkrankung das Risiko erhöhen, an einer Depression zu erkranken. Die negativen Folgen sind dabei besonders hoch, da die Behandlung eine aktive Mitarbeit des Patienten erfordert. «Depressionen stellen hierbei eine große Barriere dar», sagt Bernhard Kulzer, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Psychologie der DDG. Damit steige die Gefahr von Komplikationen wie Fußamputation oder Erblindung. Betroffene Diabetiker sollten sich deshalb immer psychologisch betreuen lassen.

Der Fachartikel als pdf-Datei

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Dienstag

16°C - 31°C
Mittwoch

15°C - 30°C
Donnerstag

17°C - 29°C
Freitag

10°C - 21°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Wahlalter absenken

Sollte das Wahlalter auf 16 Jahre abgesenkt werden?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Maximilian Eckhardt
0261/892743
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!