München

Demjanjuk-Prozess: Auftakt mit Befangenheitsantrag

Der Münchner Prozess gegen den mutmaßlichen NS- Verbrecher John Demjanjuk hat mit einem Befangenheitsantrag seiner Anwälte begonnen. Ihr Mandant könne kein Vertrauen in Gericht und Staatsanwaltschaft haben. Deutsche SS-Männer seien in früheren Prozessen unter Berufung auf einen Befehlsnotstand freigesprochen worden, sagte Verteidiger Ulrich Busch vor dem Landgericht München II. Der heute 89-jährige gebürtige Ukrainer Demjanjuk soll bei der Ermordung von 27 900 Juden geholfen haben.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net