München

Demjanjuk fühlt sich unwohl – Prozess ausgesetzt

Der Prozess gegen den mutmaßlichen NS- Verbrecher John Demjanjuk ist ausgesetzt worden. Der Angeklagte habe gesundheitliche Probleme, sagte der Vorsitzende Richter am Landgericht München. Der 89-Jährige habe über Beklemmung in der Brust sowie Kopfschmerzen und Müdigkeit geklagt. Der gebürtige Ukrainer ist angeklagt, 1943 bei der Ermordung von 27 900 Juden in den Gaskammern des Vernichtungslagers Sobibor geholfen zu haben. Das Verfahren soll am kommenden Dienstag fortgesetzt werden.