40.000
Aus unserem Archiv
Warschau

Deich nördlich von Warschau gebrochen

dpa

Die Weichsel-Flutwelle hat auf dem Weg nach Norden große Schäden angerichtet. Am Vormittag durchbrach der Fluss bei Plock, 100 Kilometer nordwestlich von Warschau, einen Deich. Die Ortschaft Swiniary wurde überflutet, 160 Menschen mussten in Sicherheit gebracht werden. Gefährdet ist ein Gebiet, auf dem 2500 Menschen leben. Die Behörden schickten zusätzliche Rettungskräfte in die Region. Die Flutwelle der Weichsel soll am Nachmittag Wloclawek erreichen. Dort befindet sich ein wichtiger Staudamm.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Montag

5°C - 17°C
Dienstag

4°C - 16°C
Mittwoch

7°C - 19°C
Donnerstag

9°C - 22°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!