Archivierter Artikel vom 18.10.2010, 21:52 Uhr
Luxemburg

Defizitsünder werden in Europa härter bestraft

Die EU-Staaten haben sich auf eine Verschärfung des Euro-Stabilitätspakts geeinigt. Defizitsünder werden in Europa künftig früher und härter bestraft. Das beschlossen die EU- Finanzminister in Luxemburg und beendeten damit einen monatelangen Reformstreit. Mit strengeren Schuldenregeln zieht die Union die Konsequenz aus dem griechischen Schuldenfiasko und der Eurokrise im Frühjahr. Die politische Vereinbarung der Minister muss nun noch in Gesetzestexte gegossen werden.