Archivierter Artikel vom 20.06.2010, 17:28 Uhr

Debatte über Fahrverbot als Strafe für Delikte

Berlin (dpa). Das Thema ist nicht neu, sorgt aber regelmäßig für Kontroversen: Die Justizminister der Länder wollen den Führerschein als Hauptstrafe auch bei Delikten wie Diebstahl oder Körperverletzung einziehen. Das berichtet die «Bild am Sonntag». Ein entsprechender Beschlussvorschlag stehe auf der Tagesordnung der Justizministerkonferenz. Bislang können Fahrverbote nur als Nebenstrafe zu einer Haft- oder Geldstrafe verhängt werden.