Archivierter Artikel vom 27.05.2011, 17:50 Uhr
Berlin

De Maizière will Bundeswehrreform auf breite Basis stellen

Verteidigungsminister Thomas de Maizière kann auf eine breite parlamentarische Unterstützung für seine Bundeswehrreform hoffen. SPD und Grüne zeigten sich in einer ersten Bundestagsdebatte über die Umbaupläne mit den Grundzügen einverstanden, forderten aber Nachbesserungen. Die Linke lehnte als einzige Fraktion die verstärkte Ausrichtung der Bundeswehr auf Auslandseinsätze ab. Der Verteidigungsminister plant eine Verkleinerung der Streitkräfte von 220 000 auf 175 000 bis 185 000 Soldaten. Davon sollen künftig 10 000 statt bisher 7000 Soldaten für Auslandseinsätze zur Verfügung stehen.