Archivierter Artikel vom 06.02.2010, 12:06 Uhr
Berlin

De Maizière sauer auf Gewerkschaften

Bundesinnenminister Thomas de Maizière hat sich verärgert geäußert über die Strategie der Gewerkschaften in der Tarifrunde für den öffentlichen Dienst. Der CDU-Politiker, der Verhandlungsführer des Bundes ist, sagte im RBB-Inforadio: «Was mich wirklich empört und worüber ich wütend bin, ist die Tatsache, dass bereits vor der zweiten Verhandlungsrunde Warnstreiks organisiert worden sind.» Die Gewerkschaften fordern fünf Prozent mehr. Neue Gespräche sind für die kommende Woche angesetzt.