Archivierter Artikel vom 06.11.2012, 16:23 Uhr

Das ist der Plan

Bis zu zehn Windräder sollen sich ab Ende 2014 auf dem Asberg drehen, sagt EVM-Sprecher Christian Schröder. Mit dem Bau will das Unternehmen 2013 beginnen, wenn alle Naturschutzfragen geklärt sind.

Ein Rad hat einen Radius von 60 Metern, der Ständer ist 150 Meter hoch: Um den Park zu errichten, müssen breite Schotterwege angelegt werden. „Die werden danach rückgebaut“, verspricht Schröder. Per Bürgschaft garantiert die EVM, die Rotoren nach 20 Jahren zu beseitigen, falls dann nicht mehr gewünscht ist, dass sie laufen.

müt