40.000
Aus unserem Archiv
Berlin

Das Filzige Hornkraut kann im April geteilt werden

dpa/tmn

Zugegeben, sein Name klingt nicht gerade sehr attraktiv. Aber das blühende Filzige Hornkraut (Cerastium tomentosum) wirkt äußerst hübsch im Steingarten.

Die Staude kann jetzt durch Teilung vermehrt werden. Das Filzige Hornkraut zeichnet sich durch seine Anspruchslosigkeit aus: Es gedeiht problemlos auf armen, sandigen Böden und eignet sich daher besonders zur Gestaltung von Steingärten, erläutert der Bundesverband Deutscher Gartenfreunde (BDG) in Berlin. Die Experten empfehlen, die hängend wachsende Pflanze auch zu nutzen, um unschöne, karge Gartenecken zu kaschieren. Besonders attraktiv ist das silbrige Kraut im Mai und Juni. Dann zeigt es zahlreiche weiße Blüten, die intensiv nach Honig duften.

Der BDG warnt jedoch, dass das hübsche Kraut auch schnell über das Ziel hinausschießen kann: Es breite sich stark aus und könne benachbarte Polsterstauden überwuchern. Daher sollte es im April bewusst zurückgenommen werden.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Montag

5°C - 17°C
Dienstag

4°C - 16°C
Mittwoch

7°C - 19°C
Donnerstag

9°C - 22°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!