40.000
  • Startseite
  • » Das Derby in Wirges ist für Roßbach schon ein Abstiegsduell
  • Aus unserem Archiv

    Das Derby in Wirges ist für Roßbach schon ein Abstiegsduell

    Kein Teaser vorhanden

    Foto: Jörg Niebergall

    "Wichtig für alle im Verein ist in erster Linie der Alltag in der Oberliga. Hier müssen wir nun volle Konzentration an den Tag legen, um in Wirges bestehen zu können", fordert Spielertrainer Thomas Esch. "Nach dem Schlusspfiff können von mir aus alle nur noch vom Pokal reden und träumen." Für den Roßbacher Spielertrainer ist das Treffen der beiden Vertreter des Fußballkreises Westerwald/Wied bereits am dritten Spieltag ein "reines Abstiegsduell", denn für ihn treffen mit Wirges (null Punkte) und Roßbach (ein Punkt) zwei Teams aufeinander, für die das Überleben in der Liga oberste Priorität hat.

    Für Thomas Esch ist das Westerwald-Derby kein Spiel wie jedes andere. Seit rund zehn Jahren ist er beruflich fest in Wirges verankert und hat beim dortigen Fußballklub auch die größte Zeit seiner aktiven Laufbahn verbracht. "Seit Tagen wird in Wirges nur noch von dem Derby gesprochen. Egal, wo ich hingehe, selbst in der Mittagspause, wenn ich essen gehe oder einkaufe, sprechen mich die Leute auf das Derby an", sagt Esch und fügt hinzu: "Da möchte ich natürlich auf keinem Fall verlieren. Sonst werden die Tage danach zum Spießrutenlauf."

    Deshalb erwartet Esch von seiner Mannschaft endlich einmal eine konstante Leistung über 90 Minuten. "Nur eine gute Halbzeit wie in Betzdorf oder gegen Elversberg reicht nicht für drei Punkte. Da muss jeder an seine Grenzen gehen", fordert Esch.

    Mit Sehnsucht erwartet der SVR-Coach die Rückkehr des zuletzt erkrankten Dominick Müller in die Anfangsformation. Der defensive Mittelfeldspieler fehlte zuletzt an allen Ecken und Kanten. "Mit Dominick kehrt ein erfahrener, zentraler Spieler zurück. Das wird unserem Aufbauspiel gut tun", ist sich Esch sicher, der aber weiterhin auf Gordon Addai, Sebastian Krautscheid, Norman Olck und Mario Seitz verzichten muss.

    Natürlich wird Esch auch mit Argusaugen darauf achten, wer sich im Punktspiel eventuell für den Pokalknaller schonen möchte. Ein solches Verhalten hätte Konsequenzen: Wer jedoch in Wirges nicht voll mitzieht, wird sich gegen Mainz 05 auf der Ersatzbank wiederfinden, kündigt der Spielertrainer an. "Das Spiel in Wirges ist richtungweisend. Mit vier Punkten hätten wir etwas Luft nach unten. Bei einer Niederlage stecken wir schon nach dem dritten Spieltag voll im Abstiegskampf. Deshalb will ich gewinnen. Der Knoten muss platzen", sagt Esch, der am Mittwoch einige Freundschaften für mindestens 90 Minuten ruhen lassen muss. Ob er allerdings in Wirges wieder mit Spaß einkaufen oder essen gehen kann, hängt dann nur noch vom Ergebnis ab. Ludwig Velten

    So will der SV Roßbach spielen

    Linnig - Rombach, Mund, Krämer, Behlulovic - Bernard, Müller - Alexander Becker, Esch, Kadiata - Canizales.

    Anzeige
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Samstag

    9°C - 19°C
    Sonntag

    8°C - 14°C
    Montag

    10°C - 14°C
    Dienstag

    10°C - 15°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!