40.000
Aus unserem Archiv
Heidelberg

Darmkrebs: Entzündungshemmer können positiv wirken

dpa/tmn

Die regelmäßige Einnahme von entzündungshemmenden Medikamenten kann den Verlauf von Darmkrebs günstig beeinflussen. Das ergab eine Untersuchung des Deutschen Krebsforschungszentrums in Heidelberg.

Bei Patienten, die über längere Zeit Acetylsalicylsäure oder Ibuprofen einnehmen und dann an Darmkrebs erkranken, sei die Sterblichkeitsrate um nahezu 20 Prozent geringer als bei anderen Darmkrebspatienten, so das Ergebnis der Studie.

Noch ist nach Angaben der Forscher zufolge unklar, worauf der positive Effekt auf die Sterblichkeitsrate genau zurückzuführen ist. Offenbar hemme die Arznei aber bestimmte Enzyme, die bei der Entstehung des Krebs eine entscheidende Rolle spielen.

Die Wissenschaftler untersuchten acht Jahre lang insgesamt 1700 Patienten, die an Krebs erkrankten. Dabei stellten sie fest, dass sich bei denjenigen Patienten, die zuvor regelmäßig die Medikamente eingenommen hatten, seltener Tumore in der Nähe des Dünndarms bilden. Diese gelten als besonders gefährlich. Eine Einnahmezeit von zwei Jahren wirkte der Untersuchung zufolge bereits schützend.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Donnerstag

10°C - 20°C
Donnerstag

°C - °C
Donnerstag

°C - °C
Donnerstag

°C - °C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was macht Sie glücklich?

Einen Glückssprung haben die Rheinland-Pfälzer und Saarländer gemacht. Dass die Menschen in der Region immer glücklicher werden, ist ein Ergebnis des „Glücksatlas“ der Deutschen Post. Was macht Sie glücklich?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!