Archivierter Artikel vom 17.08.2020, 04:25 Uhr

Längere Haltbarkeit

Dampfbügeleisen mögen Mischwasser

Lange Zeit galt die Regel: Dampfbügeln funktioniert am besten mit destilliertem Wasser. Aber stimmt das auch?

Dampfbügeln
Soll man zum Dampfbügeln wirklich destilliertes Wasser nutzen?.
Foto: picture alliance / dpa

Offenbach (dpa/tmn) – Dampfbügeleisen sollten mit destilliertem Wasser befüllt werden – das ist ein weit verbreiteter Glaube. Eine Grundlage dafür gibt es aber nicht.

Viel besser ist es, Mischwasser zu verwenden, rät Christine Maginot-Rohde von der Initiative Hausgeräte+. Das bedeutet: Je nach Härtegrad das Leitungswasser mit destilliertem Wasser mischen. Je härter das Wasser, desto mehr destilliertes Wasser kommt dazu.

Destilliertes Wasser verteilt sich in der Dampfkammer des Bügeleisens nicht richtig, erklärt die Expertin. Außerdem kann im Laufe der Zeit destilliertes Wasser die Dampfkammer sowie Dichtungen angreifen. Die Konsequenz ist eine schlechtere Dampfentwicklung.

© dpa-infocom, dpa:200814-99-165109/4