Dänische Sozialdemokraten erobern Regierungsmacht

Kopenhagen (dpa). Die Dänen sind nach links gerückt: Bei den Wahlen jagte die sozialdemokratische Spitzenkandidatin Helle Thorning-Schmidt dem rechtsliberalen Regierungschef Lars Løkke Rasmussen die Mehrheit ab. Die Rechtspopulisten verlieren nach zehn Jahren an Einfluss. Thorning-Schmidt steht damit als erste dänische Frau vor dem Sprung an die Regierungsspitze. Die vier Mitte-Links-Parteien kamen auf 89 Sitze, das Mitte-Rechts-Lager von Rasmussen auf 86. Noch in der Nacht gestand der Regierungschef seine Niederlage ein und kündigte für heute seinen Rücktritt an.