CSU will bei Truppenstärke konkret werden

Berlin (dpa). Die CSU wird sich auf ihrem Parteitag Ende Oktober neben der Wehrpflicht voraussichtlich auch mit der Truppenstärke der Bundeswehr befassen. Verteidigungsstaatssekretär Christian Schmidt sagte, bei einer Konferenz eine Woche vor dem Parteitag könnte ein Positionspapier zur Bundeswehrreform hervorgehen. Darin stehe dann auch eine Zahl. Bisher hatten die Unions-Parteispitzen nur beschlossen, dass man zu einer wesentlich größeren Truppenstärke als der von Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg vorgeschlagenen Untergrenze von 163 500 Soldaten kommen müsse.