Passau

CSU dringt auf Spekulationssteuer

Die CSU dringt auf die Einführung einer Spekulationssteuer. Man solle ernsthaft über eine internationale Finanztransaktionssteuer nachdenken. Das sagte CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt der «Passauer Neuen Presse». Es dürfe keine falschen Tabus geben. Die Verursacher der weltweiten Finanzkrise müssten zu den Reparaturkosten herangezogen werden. Ziel der CSU sei es, dafür zu sorgen, dass das Spekulieren teurer werde, um «das wilde Herumjonglieren» an den Finanzmärkten in den Griff zu bekommen.