Cornelia Pieper gibt FDP-Führungsämter auf

Halle (dpa). Die stellvertretende FDP-Bundesvorsitzende Cornelia Pieper gibt ihre Führungsämter in der Partei auf. Sie trete nicht mehr zu den Wahlen als Bundes-Vize und FDP-Landeschefin an, sagte sie der «Mitteldeutschen Zeitung». Sie wolle sich auf ihre Aufgabe als Staatsministerin im Auswärtigen Amt konzentrieren. Die FDP in Sachsen-Anhalt hatte bei der Wahl vor eineinhalb Wochen den Wiedereinzug in den Landtag klar verpasst. Sie stürzte von 6,7 Prozent auf 3,8 Prozent ab.