Archivierter Artikel vom 26.07.2014, 11:30 Uhr
Leipzig

Cockpit fordert mehr Vorsicht beim Überfliegen von Krisenregionen

Als Reaktion auf die jüngsten Flugzeugabstürze fordert die Pilotengewerkschaft Cockpit neue internationale Sicherheitsregeln und mehr Vorsicht beim Überfliegen von Krisenherden. Der wirtschaftliche Druck dürfe sich nicht zu sehr auf Sicherheitsentscheidungen auswirken, sagte Sprecher Jörg Handwerg der «Leipziger Volkszeitung». Angesichts der vielen Krisenherde stelle sich die Frage manchmal täglich neu, ob ein Überflug noch verantwortbar sei. Wenn es zu unsicher sei, müsse man auch rasch den Mut haben, konsequent zu handeln.