Paris

CO2-Steuer in Frankreich vorerst gestoppt

Der französische Präsident Nicolas Sarkozy ist mit seinem Plan für eine CO2-Steuer vorerst gescheitert. Das französische Verfassungsgericht hat ihn ausgebremst. Wegen zu vieler Ausnahmeregelungen sehen die Richter die Steuergleichheit gefährdet. Die CO2-Steuer sollte ab 1. Januar erhoben werden und die Verbraucher dazu anhalten, weniger fossile Brennstoffe wie Benzin und Kohle zu nutzen. Die Regierung will den Gesetzentwurf bis zum 20. Januar überarbeiten.