Archivierter Artikel vom 08.12.2009, 11:00 Uhr
Berlin

Claudia Pechstein darf in Salt Lake City starten

Die wegen auffälliger Blutwerte für zwei Jahre gesperrte Eisschnelllauf-Olympiasiegerin Claudia Pechstein darf am Freitag beim Weltcup in Salt Lake City über 3000 Meter starten. Das Schweizer Bundesgericht gab einem Eilantrag der Berlinerin statt, bestätigte ihr Manager Ralf Grengel. Pechstein geht vor dem Gericht gegen die Sperre vor. Der Start in Salt Lake City ist ihre letzte Chance, sich für die Olympischen Spiele in Vancouver zu qualifizieren.