Chrysler ruft Minivans zurück: Motoren gehen aus

Washington (dpa). Der US-Autobauer Chrysler hat schon wieder Probleme mit seinen beliebten Minivans. Bei den drei Modellen Chrysler Town & Country, Dodge Grand Caravan und Dodge Journey drohen die Motoren während der Fahrt auszugehen. Deswegen soll es möglicherweise zu zwei Unfällen gekommen sein. Die US- Verkehrssicherheitsbehörde gab den Rückruf von fast 250 000 Wagen bekannt. Schuld an dem Dilemma soll der Schlüssel sein, der bei ruckeligen Straßen zurückspringt. Pikant: Laut Chrysler stammt das fehlerhafte Bauteil vom deutschen Zulieferer Continental.