Archivierter Artikel vom 03.06.2020, 14:13 Uhr
Shanghai

Gesundheitliche Probleme

Chinesischer LoL-Star Uzi beendet seine Karriere

Der chinesische League-of-Legends-Profi Jian „Uzi“ Zi-Hao hat seine Karriere beendet. Einer Mitteilung seines Teams RNG zufolge zieht der Star-Botlaner damit die Konsequenzen aus anhaltenden gesundheitlichen Problemen, wegen denen er in der laufenden Saison bereits pausieren musste.

Uzi
Mit Jian «Uzi» Zi-Hao verlässt eine Legende die League-of-Legends-Bühne.
Foto: Riot Games/dpa

Uzi galt im Verlauf seiner Karriere stets als einer der besten Botlaner der Welt. Der Star wurde als langjähriges Mitglied der Organisation Royal Club und dessen Nachfolgeteam Royal Never Give Up der chinesischen Liga LPL bekannt. Damit erreichte er zweimal das Finale der Weltmeisterschaft und holte 2018 den Titel in der chinesischen Liga LPL.

„Du warst eine riesige Motivation für meine Entwicklung als Spieler“, bedankte sich Fnatic-Botlaner Martin „Rekkles“ Larsson in einer Videobotschaft. „Jemanden mit so viel Mut und Leidenschaft für das Spiel zu sehen, hat mich inspiriert, auch meine zu zeigen.“

Auch TSM-Botlaner Yiliang „Doublelift“ Peng zollte Uzi Tribut: „Er ist eine Legende, schade zu sehen, dass er aufhört. Ich hoffe, er wird wieder gesund und kann ein Comeback starten.“

Ankündigung von Royal Never Give Up

Videobotschaft von Rekkles

Tweet von Doublelift