Archivierter Artikel vom 24.05.2010, 06:14 Uhr
Peking

China und USA beginnen Dialog

US-Außenministerin Hillary Clinton hat in Peking zweitägige Beratungen mit der chinesischen Regierung aufgenommen. Clinton wird von einer 200-köpfigen hochrangigen Delegation begleitet. An dem strategischen und wirtschaftlichen Dialog nimmt unter anderem Finanzminister Timothy Geithner teil. Er forderte die chinesische Seite zum Auftakt auf, die chinesische Währung aufzuwerten. Die USA halten den Yuan für unterbewertet und beklagen unfaire Wettbewerbsvorteile für chinesische Exporte.