Peking

China bewertet Kopenhagener Gipfelergebnis positiv

China hat das Ergebnis des Weltklimagipfels von Kopenhagen positiv bewertet. Allerdings sei er «nicht das Ende, sondern ein neuer Anfang» gewesen, um die Probleme durch den Klimawandel in den Griff zu bekommen. Das sagte Außenminister Yang Jiechi in Peking. Chinas Klimaziele seien wissenschaftlich begründet und vernünftig, sie seien nicht verhandelbar, hieß es weiter. Der UN- Gipfel hatte sich nach langen Verhandlungen nur auf einen unverbindlichen Minimalkonsens zum Abbau der Treibhausgase geeinigt.