China betreibt schnellsten Supercomputer der Welt

Leipzig (dpa). Der schnellste Supercomputer der Welt wird Ende dieses Jahres in China seinen Betrieb aufnehmen. Mit der Anlage hat sich China auf den ersten Platz der «Top 500» schnellsten Rechner katapultiert. Das System kommt auf eine Rechenleistung von 33,86 Billiarden Rechenschritte pro Sekunde – fast die doppelte Leistung der bisherigen Nummer eins. Das im Forschungszentrum Jülich betriebene «Juqueen» fiel vom fünften auf den siebten Platz zurück, SuperMuc im Leibniz-Rechenzentrum belegt den neunten Platz.