Archivierter Artikel vom 19.05.2010, 08:50 Uhr
Boston

Chicago und Flyers mit zweiten Siegen in NHL

Die Chicago Blackhawks und die Philadelphia Flyers sind in der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL auf dem besten Weg in das Finale.

Chicago feierte mit dem 4:2 bei den San Jose Sharks ebenso den zweiten Sieg im zweiten Playoff-Halbfinale wie Philadelphia mit dem 3:0-Heimerfolg über die Montréal Canadiens. Zum Einzug in die Endspiele um den Stanley Cup sind zwei weitere Erfolg nötig.

Die Blackhawks haben dazu die Chance in den kommenden beiden Heimspielen. Andrew Ladd (13.), Dustin Byfuglien (27.), Jonathan Toews (29.) und Troy Brouwer (47.) sorgten für einen ungefährdeten Sieg in San Jose. Patrick Marleaus Tore (32./56.) waren zu wenig für die Gastgeber mit Ersatztorwart Thomas Greiss. Philadelphia blieb auch im zweiten Heimspiel ohne Gegentor gegen die Canadiens. Danny Brière (5.), Simon Gagne (36.) und Ville Leino (51.) trafen für die Hausherren, die nun zweimal in Montréal antreten müssen.

Nationalspieler Marco Sturm von den Boston Bruins hat derweil eine Knieoperation gut überstanden. Der Eingriff sei ohne Komplikationen verlaufen, teilte sein Verein mit. Der 31-Jährige hatte sich am 1. Mai im Playoff-Viertelfinale gegen Philadelphia bei einem versuchten Bandencheck das rechte Knie verdreht und sich dabei das Kreuz- und das Innenband gerissen. Sturm fällt mindestens sechs Monate aus. Bereits am 18. Dezember 2008 hatte sich der gebürtige Dingolfinger eine schwere Kreuzband-Verletzung im linken Knie zugezogen.