Archivierter Artikel vom 14.09.2011, 20:55 Uhr

Chemnitz gewinnt auch gegen Babelsberg

Chemnitz (dpa). Der Chemnitzer FC hat in der 3. Fußball-Liga seinen dritten Sieg in Serie gefeiert. Dabei konnten die Sachsen gegen den SV Babelsberg erneut einen frühen Rückstand in einen 2:1 (0:1)-Sieg umwandeln.

Benjamin Kauffmann hatte die Gäste in Führung (5.) gebracht. Chemnitz schlug, wie schon beim Gastspiel beim FC Carl Zeiss Jena, zurück: Babelsbergs Matthias Rudolph sorgte kurz nach der Halbzeitpause mit einem Eigentor nach einer scharfen Hereingabe des starken Fabian Stenzel für den Ausgleich (48.). Den verdienten Siegtreffer erzielte vor 5046 Zuschauern Marcel Wilke nach einer Ecke des eingewechselten Marcel Schlossers (61.).

Wilke, der bereits in Jena traf, spielt zurzeit für den eigentlichen Kapitän der Chemnitzer. Andreas Richter, der am Donnerstag seinen 34. Geburtstag feiert, hatte in der vorigen Woche einen Herzinfarkt erlitten und befindet sich nach wie vor im Krankenhaus. In einer zunächst eher schwachen Partie erarbeitete sich die Mannschaft von Trainer Gerd Schädlich zunehmend Vorteile und verdiente sich letztlich den Sieg. Chemnitz kletterte durch den Sieg auf Platz 10. Babelsberg, bei denen Daniel Zacher den zuletzt unglücklich agierenden Marian Unger im Tor gut ersetzte, bleibt auf Platz 15.