40.000
Aus unserem Archiv
Damaskus

Chemiewaffeninspekteure in Syrien angegriffen

Die Chemiewaffeninspekteure in Syrien haben nach einem Angriff ihre Arbeit vorübergehend unterbrochen. Verletzt wurde niemand, hieß es von offizieller Seite. Die staatliche syrische Nachrichtenagentur berichtet, die Experten seien in der Nähe der Stadt Hama unterwegs gewesen, als eines der Fahrzeuge durch einen Sprengsatz beschädigt wurde. Danach habe sich das Team auf den Weg zurück zu seiner Basis gemacht. Vorher hatte die syrische Regierung gemeldet, Inspekteure seien von «Terroristen» entführt worden.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Mittwoch

-5°C - 1°C
Donnerstag

-5°C - -1°C
Freitag

-1°C - 0°C
Samstag

1°C - 4°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Mittwoch

-5°C - 1°C
Donnerstag

-5°C - -1°C
Freitag

-1°C - 0°C
Samstag

1°C - 4°C
UMFRAGE
Tempolimit 130

Aus Umweltschutzgründen überlegt eine Kommission, das Tempo auf deutschen Straßen auf 130 km/h zu begrenzen. Ist das sinnvoll?

Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!