New York

Chelsea Manning wieder hinter Gittern

Die frühere Wikileaks-Informantin Chelsea Manning sitzt wieder hinter Gittern. Sie wurde gestern nach einer verweigerten Aussage in einer Anhörung zu Wikileaks wegen Missachtung des Gerichts erneut in Beugehaft genommen, berichten US-Medien. Zusätzlich drohte ihr der Richter eine empfindliche Geldstrafe bei weiterer Verweigerungshaltung an, meldet CBS von der Verhandlung in Alexandria im US-Staat Virginia. „Ich würde mich lieber zu Tode hungern, als meinen Standpunkt in diesem Fall zu ändern“, sagte Manning, bevor sie aus dem Gerichtssaal abgeführt wurde.

dpa