London

Charles und Camilla bei Protesten angegriffen

Bei den gewalttätigen Studentenprotesten in London sind am späten Abend auch Prinz Charles und seine Ehefrau Camilla angegriffen worden. Die beiden waren in ihrer Limousine zu einer Veranstaltung in der Innenstadt unterwegs, als Demonstranten den Wagen mit Farbbeuteln bewarfen und eine Scheibe beschädigten, wie eine Sprecherin des Paares mitteilte. Sie blieben unverletzt. Bis zum späten Abend kam es zu Auseinandersetzungen mit der Polizei, mehrere Menschen wurden verletzt. Die britische Regierung hatte am Nachmittag mit knapper Mehrheit eine Erhöhung der Studiengebühren beschlossen.