Archivierter Artikel vom 22.10.2010, 12:18 Uhr
Düsseldorf

Champagner immer kalt trinken

Champagner hat eine ideale Serviertemperatur von 8 bis 10 Grad Celsius. Dann entfaltet sich der Geschmack am besten, erläutert die Messe Düsseldorf im Vorfeld der Messe ProWein (27. bis 29. März 2011).

Auch auf das Glas kommt es an: Es sollte eine Ei- oder Tulpenform haben, denn dann perlt der Champagner lange Zeit. «Champagner» ist eine geschützte Herkunftsbezeichnung: Nur in der gleichnamigen französischen Landschaft hergestellter Schaumwein darf so genannt werden, erläutert die Messe.

Zugelassen seien lediglich drei Traubensorten: Pinot Noir (Spätburgunder), Chardonnay und Pinot Meunier (Schwarzriesling). Letzterer sei allerdings nicht immer Bestandteil der Cuvée genannten Wein-Grundmischung eines Champagners.

Die Messe im Web