Archivierter Artikel vom 19.07.2011, 05:48 Uhr
Berlin

CDU-Politiker für Menschenrechtshinweise in Reisekatalogen

Reisekataloge sollten nach Vorstellungen des CDU-Tourismuspolitikers Klaus Brähmig künftig Hinweise auf die Menschenrechtslage im Urlaubsland enthalten. Jeder müsse sich fragen, ob es sinnvoll sei, in Länder zu reisen, die von einem diktatorischen Regime regiert werden, sagte Brähmig der Zeitung «Die Welt». Von Boykottaufrufen halte er dagegen nichts. Er gönne es jedem, in der Sonne zu liegen und seine Ferien zu genießen, sagte der Vorsitzende des Tourismus-Ausschusses im Bundestag.