Archivierter Artikel vom 11.02.2010, 05:06 Uhr
Passau

CDU-Gesundheitspolitiker: Mehrwertsteuer für Medikamente senken

Mit einem niedrigeren Mehrwertsteuersatz will der CDU-Gesundheitspolitiker Jens Spahn für eine Kostendämpfung im Gesundheitswesen sorgen. Es könne nicht sein, dass man bei Tierfutter oder Schnittblumen einen ermäßigten Satz habe, nicht aber bei Medikamenten, sagte er der «Passauer Neuen Presse». Allerdings müsse das Ganze sauber finanziert werden und kein weiteres Loch in die Staatskasse reißen. Gesundheitsminister Philipp Rösler hatte gestern angekündigt, er wolle für niedrigere Medikamentenpreise sorgen.