Berlin

CDU-Führung unterstützt Mindestlohn-Kompromiss

Die CDU-Führung unterstützt den in der Koalition auf den Weg gebrachten Mindestlohn-Kompromiss. Es sei ein Vorhaben, dem man guten Gewissens zustimmen könne. Das sagte Generalsekretär Peter Tauber nach einer CDU-Präsidiumssitzung in Berlin. Wichtig sei eine beschäftigungsfreundliche Übergangsregelung und dass die Tarifpartner über die künftige Höhe des Mindestlohns entscheiden. Tauber sprach von einer Verständigung auf fünf Ausnahmen – für Jugendliche unter 18, Langzeitarbeitslose, Saisonarbeiter, Praktika und Zeitungsausträger. Für diese seien noch Details zu klären.

Berlin (dpa) – Die CDU-Führung unterstützt den in der Koalition auf den Weg gebrachten Mindestlohn-Kompromiss. Es sei ein Vorhaben, dem man guten Gewissens zustimmen könne. Das sagte Generalsekretär Peter Tauber nach einer CDU-Präsidiumssitzung in Berlin. Wichtig sei eine beschäftigungsfreundliche Übergangsregelung und dass die Tarifpartner über die künftige Höhe des Mindestlohns entscheiden. Tauber sprach von einer Verständigung auf fünf Ausnahmen – für Jugendliche unter 18, Langzeitarbeitslose, Saisonarbeiter, Praktika und Zeitungsausträger. Für diese seien noch Details zu klären.