Archivierter Artikel vom 15.05.2012, 10:50 Uhr

CDU-Fraktionsvize Fuchs zu Seehofer: Drohungen bringen nichts

Berlin (dpa). Nach dem Wutausbruch von CSU-Chef Horst Seehofer angesichts des Zustands der schwarz-gelben Koalition bemühen sich CDU-Politiker, die Wogen zu glätten. Er halte nichts von Drohungen, das bringe nichts in der Politik, sagte Unions-Fraktionsvize Michael Fuchs im Deutschlandfunk. Man sollte das alles ein bisschen runterhängen. Seehofer hatte am Abend im ZDF Konsequenzen aus dem Wahldesaster der CDU in Nordrhein-Westfalen verlangt und den dortigen CDU-Spitzenkandidaten und Bundesumweltminister Norbert Röttgen scharf attackiert.