40.000
  • Startseite
  • » CDU fordert Mattes zum Rücktritt auf
  • Aus unserem Archiv
    Kaisersesch

    CDU fordert Mattes zum Rücktritt auf

    Die CDU in der Verbandsgemeinde Kaisersesch fordert ihren Bürgermeister Ewald Mattes nach seiner Verurteilung zu 18 Monaten Freiheitsstrafe auf Bewährung zum freiwilligen Rücktritt auf. Auch wenn dem Urteil, da Revision eingereicht wurde, noch die Rechtskraft fehlt, ist für die Christdemokraten eine Situation eingetreten, die „das Amt und die gesamte Verwaltung beschädigt hat“. Das erklärten Manfred Peckart, CDU-Fraktionsvorsitzender im Verbandsgemeinderat, und Thomas Welter, Vorsitzender der CDU in der Verbandsgemeinde Kaisersesch. Sollte Ewald Mattes dieser Aufforderung nicht nachkommen, will die CDU im Gespräch mit den anderen Fraktionen im VG-Rat ein mögliches Abwahlverfahren in die Wege leiten.

     

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Samstag

    4°C - 8°C
    Sonntag

    4°C - 8°C
    Montag

    5°C - 7°C
    Dienstag

    3°C - 8°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Kneipensterben auf dem Dorf

    Nur noch etwa jedes zweite Dorf hat eine eigene Gaststätte oder Kneipe – und es werden immer weniger. Vermissen Sie die Dorfkneipe?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!